Zitronen Muffins

Spanisch

 

I ch war schon seit langem auf der Suche nach einem guten Rezept für die hier in Spanien so typischen Frühstücks – Madalenas (Muffins). Ich hatte so einiges probiert, aber meine Tochter war nie zufrieden, „…sie müssen viel Zitrone haben, das sind immer die besten“, meinte sie. Also machte ich mich erneut ans experimentieren. Schlug so einige Rezepte nach, mischte und ergänzte sie… das ist mein Ergebnis!

Die Feuerprobe ist immer meine Familie… und, sieh an.. heute endlich Prüfung bestanden!!! Alle waren hochzufrieden mit dem Ergebnis (und wir sind immerhin fünf). Jetzt hoffe ich nur noch daß sie Euch auch schmecken. Einen guten Appetit!

 

Zutaten (Für 12 muffins)
  • 2 Eier (L)
  • 140 gr Zucker
  • 140 gr Butter
  • geriebene Schale von 2 Zitronen
  • 1 Joghurt
  • 160 gr Mehl
  • 30 gr Stärkemehl
  • ½ Teelöffel (tsp.) Backpulver
  • ½ Teelöffel (tsp.) Natron
  • 2 EL Puderzucker (zum Dekorieren)
  • Zitronenraspeln (zum Dekorieren)



 

Leicht und saftig! Ideal für ein gutes Frühstück

 

Schritt für Schritt Anleitung

1 Zu Beginn die Muffinbackform mit Papierhütchen auslegen und den Ofen auf 180C° vorheitzen.

2Schale von zwei Zitronen abreiben.

3 In eine Schüssel das Mehl, Speisemehl, Natron und Backpulver sieben.


4 In der Mikrowelle auf niedriger Stufe die Butter erhitzen (aber nicht kochen)

5 Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit dem Mixer auf höchster Stufe schaumig rühren.

6 Den Zucker in kleinen Mengen hinzufügen, weiterschlagen bis sich der Zucker völlig aufgelöst hat. (die Schaummasse wird weißlich)


7 Danach die Zitronenschale sowie das Joghurt bei niedriger Geschwindigkeit hinzufügen.

8Danach abwechselnd die Mehlmischung…

9…und die flüssige Butter. Auf niedrigster Stufe weiterschlagen bis alles vollkommen integriert ist.


10 Mit einem Teigschaber nochmal nachprüfen ob die Zutaten gut vermengt sind. Alles in einen Teigportionierer oder Spritzbeutel füllen.

11Die Formen alle gleichmäßig bis zu einem Drittel füllen.

12Im vorgeheitzten Ofen bei 180C° c.a. 15 bis 20 Minuten backen.


13 In der Regel sind sie fertig wenn sie gold braun sind. Trotzdem besser auch die „Stäbchenprobe“ machen.

14Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erst mit Puderzucker bestäuben wenn sie völlig abgekühlt sind.

15Mit Zitronenraspeln dekortieren. ¡Frisch gebacken sin die am besten ;) … eine Guten Appetit!


 

  • Die flüssige Butter kann durch Sonnenblumenöl ersetzt werden
  • Wie Ihr auf den Fotos erkennen könnt benutze ich einen Teigportionierer. Man kann natürlich die Formen auch per Hand füllen, aber ich bin hochzufrieden mit meinem Kauf. Man arbeitet viel sauberer und genauer und ich kann so ein Utensil nur wärmstens empflehlen.. ;)
  • Die Stäbchenprobe ist immer ein sehr bewehrtes Mittel um die Garzeit eines Kuchens zu überprüfen. Man steckt ein Holz oder Metalstäbchen in die mitte des Gebäcks, wartet ein paar Sekunden und zieht es wieder raus. Sind auf dem Stäbchen Teigreste zu erkennen, sollten wir noch mindestens 5 Minuten weiterbacken. Am beste ist die Probe dann nocheinmal zu wiederhohlen.

Follow us: